Vollversammlung des Südtiroler Kinderdorfes Walter Mitterrutzner als Obmann bestätigt

© 2019 Magnus CMSPlus

Am Montagnachmittag fand die ordentliche Vollversammlung der Südtiroler Kinderdorf Genossenschaft ONLUS statt. Neben dem ausführlichen Tätigkeitsbericht wurde der Jahresabschluss 2012 mit Ausgaben in Höhe von rund 4,6 Mio. Euro genehmigt.

Von links nach rechts: Helga Dejaco, Sabina Frei, Leonhard Niedermair, Walter Weitschek, Gabriele Prader-Fritz (Obmannstellvertreterin), Walter Mitterrutzner (Obmann), Helmuth Michaeler, Adolf Erlacher, Siegfried Messner

Der geschäftsführende Direktor Heinz Senoner betonte in seinen Ausführungen die auch im Sozialbereich zunehmend schwieriger werdenden Rahmenbedingungen und die Notwendigkeit einer strategischen Neuausrichtung des Südtiroler Kinderdorfes.

Im Mittelpunkt der Vollversammlung stand die Neuwahl der ehrenamtlich tätigen Verwaltungsorgane.
Josef Klammer trat nach 15-jähriger Tätigkeit als Mitglied des Verwaltungsrates zurück und wurde für seine wertvollen Verdienste mit dem Kinderdorfabzeichen in Silber und einer Ehrenurkunde ausgezeichnet. Neu in den 9-köpfigen Verwaltungsrat gewählt wurde Sabina Frei, ehemalige Bereichsleiterin im Kinderdorf.

Walter Mitterrutzner wurde als Obmann für seine 3. Amtszeit bestätigt, seine neue Stellvertreterin ist Gabriele Prader-Fritz. Adolf Erlacher, langjähriger Obmannstellvertreter, bringt als Mitglied des Verwaltungsrates weiterhin seine wertvolle Mitarbeit ein.

Markus Kuntner wurde als Präsident des Aufsichtsrates, Karlheinz Erckert und Robert Siebenförcher als Aufsichtsräte bestätigt.

Ebenfalls im Rahmen der Vollversammlung wurden Astrid Braunhofer und Elmar Dirler für ihre langjährige, geschätzte Mitarbeit mit dem Kinderdorfabzeichen in Silber und der Ehrenurkunde ausgezeichnet.


                                                                                                           Brixen, 30. April 2013

« Zurück