Unser Jahr, ein Ausblick

© 2019 Magnus CMSPlus

Es gehört zum Jahresverlauf einer sozialpädagogischen Einrichtung wie dem Südtiroler Kinderdorf, dass Planungen ständig von unerwarteten Ereignissen durchkreuzt werden. Unsere Arbeit konzentriert sich zum großen Teil auf Schicksale von Kindern und Familien, die in Not geraten sind und die unsere Hilfe brauchen.

Unser Einsatz erfolgt immer so rasch und unmittelbar als möglich, sobald der Kontakt zu uns hergestellt ist, im stationären Bereich gleichermaßen wie bei unseren ambulanten und präventiven Dienstleistungen. Wie jedes Jahr gibt es aber auch in diesem vorhersehbare Fixpunkte, die wir einrichten, wahrnehmen oder wahrnehmen müssen.

Neuwahl
2013 ist einer dieser Fixpunkte die Mitgliederversammlung unsere Onlus-Genossenschaft im April. Nach drei Jahren schließt der aktuelle Verwaltungsrat seine Amtsperiode ab. Und damit geht es zur Wahl des neuen Verwaltungsrates. Unser Obmann Walter Mitterrutzner beendet seine zweite Amtszeit, er wird sich aber wieder der Wahl für eine 3. Periode stellen.

15 Jahre Therapie Center
Für das Südtiroler Kinderdorf gibt es dieses Jahr auch ein Jubiläum, das sehr eng mit einem öffentlich viel diskutiertem Thema zusammenhängt. Stichwort: Kinder- und Jugendpsychiatrie. 1998 hat unser damaliger Obmann Heinrich Psaier Dr. Markus Huber mit der Leitung des Therapie Center betraut. Heute arbeiten unter seiner medizinischen Leitung zehn freiberufliche TherapeutInnen – mit ihnen zusammen feiern wir
15 Jahre Therapie Center. Bislang haben wir als Südtiroler Kinderdorf diese Ambulanz mit unseren Eigenmitteln aus den Spenden und den (relativ geringen) Klientenbeiträgen finanziert. Wie als Zeichen der Anerkennung hat uns das der Südtiroler Sanitätsbetrieb nun erstmals eine, wenn auch befristete, finanzielle Unterstützung zugesagt. Für die nächsten sechs Monate bezahlt der Gesundheitsbezirk Brixen einen Teil der Therapieeinheiten, die unsere Ambulanz leistet. — Das 15jährige Jubiläum des Therapie Center wird im Frühling gefeiert, Sie erfahren bald mehr dazu.

Lehrgang Traumapädagogik
Eine hausinterne Spezialisierung unserer MitarbeiterInnen in Form einer Weiterbildung geht ins zweite Jahr: der Lehrgang Traumapädagogik. Auftakt dieses internen Fortbildungskurses war die Fachtagung Traumatherapie- und -pädagogik im Herbst 2010. Im Herbst 2013 wird der Lehrgang mit einer öffentlichen Veranstaltung abgeschlossen. Wir werden Sie frühzeitig darüber informieren.

Frühe Hilfen
Und nicht zuletzt freuen wir uns darüber, unser Angebot für die Südtiroler Bevölkerung zu erweitern. Die „Frühen Hilfen“ können wir nun für interessierte Familien anbieten. Dieser ambulante und präventive Dienst richtet sich an junge Frauen und Männer, die ein Kind erwarten, sich von der neuen Situation sehr gefordert fühlen und aus der eigenen Familie keinen oder zu wenig Rückhalt finden.
Wir bieten diesen werdenden Eltern für die ersten Lebensjahre ihres Kindes eine Begleitung an, sodass sie ihre Verantwortung trotz der großen Herausforderung tragen können. Unsere Beratung und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung umfasst alle Aspekte des täglichen Lebens, von der Schwangerschaft und Säuglingsversorgung über die Führung des Haushalts bis zu Fragen der Lebensplanung und gemeinsamen Verantwortung. Nach dem Motto: „Wir helfen, es selbst zu schaffen“. Sie erreichen uns unter 0472/270500.

Verlassen Sie sich auf uns,
Ihr Südtiroler Kinderdorf

                                                                                                        Brixen, 25. Jänner 2013

« Zurück