Umbau wurde gefeiert

© 2020 Magnus CMSPlus

Heute wurde im Südtiroler Kinderdorf gefeiert! „Wir haben drei Kinderdorfhäuser saniert und an die Bedürfnisse der hier lebenden Kinder und Jugendlichen angepasst.

 Die meisten Mädchen und Buben haben nun ein Zimmer für sich allein, das sie persönlich gestalten können und das zu einem Ort des Rückzugs und der Ruhe für sie wird“, erklärt die Obfrau Sabina Frei den Grund für den Umbau, „Ein so umfangreiches Unterfangen wäre ohne die Unterstützung der öffentlichen Hand nicht möglich gewesen und den Großteil der Umbauarbeiten hat die Abteilung Sozialwesen des Landes Südtirol mit einem Beitrag finanziert. Wesentlich zum erfolgreichen Abschluss der Arbeiten beigetragen haben außerdem an die 90 Betriebe und Privatpersonen, die uns mit Geld-und Sachspenden im Umfang von rund 150.000 Euro wirkungsvoll unterstützt haben. Ihnen allen danken wir von Herzen und freuen uns, dass viele von ihnen heute mit uns feiern“, so Sabina Frei.

Bischof Ivo Muser segnete die neuen Räumlichkeiten. Unter den Gratulanten waren auch LH Arno Kompatscher und die Landesrätin für Familie und Soziales Waltraud Deeg mit Amtsdirektorin für Kinder- und Jugendschutz und soziale Inklusion Petra Frei, der Bürgermeister von Brixen Peter Brunner und Stadtrat Thomas Schraffl.

LH Arno Kompatscher würdigt die Arbeit im Südtiroler Kinderdorf: „Das Südtiroler Kinderdorf engagiert sich seit vielen Jahrzehnten auf besondere Weise für Kinder und Jugendliche. Für diese herausfordernde sozialpädagogische Arbeit gebührt den ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter/innen im Kinderdorf unsere Anerkennung. Mit der nunmehr verwirklichten Anpassung einiger Einrichtungen und Dienste an die Bedürfnisse der hier lebenden Kinder unterstützt die Landesregierung dieses wertvolle Engagement, damit die soziale und pädagogische Arbeit des Südtiroler Kinderdorfes weiterhin gut gewährleistet werden kann."

Und auch Waltraud Deeg, Landesrätin für Familie, Senioren, Soziales und Wohnbau teilt ihr Wertschätzung mit: „Das Südtiroler Kinderdorf ist eine wichtige Anlaufstelle, wenn Familienleben schwierig alleine zu meistern ist. Mit ihrem vielfältigen Angebot ist das Südtiroler Kinderdorf weit mehr als ein Zufluchtsort für schutzbedürftige Kinder, sondern auch eine Beratungs- und Begleitungsstelle, um Familien in Südtirol zu stärken.“

Folgende Firmen und Private haben den Umbau mit einer Spende unterstützt. Ihnen sei herzlich gedankt!
Michaeler Management & Investm., Südtiroler Volksbank, Stammtisch „Tisch 21“, Rabensteiner GmbH, Holzer GmbH, Alpenrast KG, Studio Verginer, Gramm AG, Rubner Holding AG, Wolf Fenster AG, Finstral AG, Pupp OHG, Mader GmbH, Karl Pichler AG, Salcher Bau GmbH, Mut Social Foundation Onlus, Tinkhauser Textil GmbH, Residence Mirabell GmbH, Leitner AG, Innerhofer AG, Alperia AG, Haitec GmbH, Elektro R.B.I. OHG, Dr. Schär AG, Hofer Fliesen Böden GmbH, Tip Top Fenster GmbH, Hofer & Zelger, Überegger Gabriella, Lochmann Annelies, Hegematic GmbH, Athesia AG, Progress AG, ACS Data Systems AG mit Mitarbeiter*innen, Podini Dr. Alessandro, Raiffeisenkasse Bruneck, Hydro Pircher & Co. GmbH, Resch Möbel GmbH, Plass Heike und Rainer, Bacher Horst, Karbon Helene, Schölzhorn Christian, Kuenzer Stefan und Maria, Überegger Gabriella, Micheli Konrad, Plank GmbH, Holzland Fuchs GmbH, Möbel Planer GmbH, Lichtstudio Eisenkeil GmbH, Platter KG, Spielwelt Eppan, Freiwillige Helfer Bausteineaktion, Südtiroler Gärtnervereinigung, Duka AG



« Zurück