Karl Brunner ist der neue Direktor des Südtiroler Kinderdorfes

© 2020 Magnus CMSPlus

Der 44jährige Pfalzner hat Philosophie, Soziale Arbeit und Theologie studiert und in mehreren Betrieben als Verwaltungsratsmitglied aber auch geschäftsführend Leitungserfahrung gesammelt.

„Ein wesentlicher Grund, warum ich mich dafür entschieden habe, die Direktionsstelle im Südtiroler Kinderdorf anzutreten, ist die Sinnhaftigkeit - jetzt darf ich sagen - unserer Arbeit. Ich bin sehr davon angetan, mit welcher Kompetenz und wie breit gefächert hier gearbeitet wird und freue mich, dass ich ein Teil davon werden kann. Ich stelle mich dabei bewusst und wertschätzend in die Tradition und Geschichte des Kinderdorfs und werde gerne mit den Mitarbeitenden gemeinsam für eine weitere gute Entwicklung dieser wertvollen Organisation im ganz konkreten Dienst an Menschen Verantwortung übernehmen“, so Karl Brunner.

Präsidentin Sabina Frei heißt Karl Brunner willkommen: „Wir freuen uns, in Karl Brunner einen neuen Direktor gefunden zu haben, der mit Kompetenz und Engagement die Nachfolge von Heinz Senoner antritt, der das Südtiroler Kinderdorf in den vergangenen 20 Jahren fachlich und menschlich geprägt hat.“

« Zurück