Digitale Mitarbeiter*innen-versammlung

© 2021 Magnus CMSPlus

Am Mittwoch, 14.04. traf sich die Belegschaft des Südtiroler Kinderdorfs zur ersten voll digitalen  Mitarbeiter*innen-versammlung seiner Geschichte.

Es war gleichzeitig die erste Mitarbeiter*innenversammlung, in der Direktor Karl Brunner als allein verantwortlicher Direktor die Teilnehmer*innen im Namen des gesamten Leitungsteams begrüßen durfte. Die vergangenen Monate standen immer noch stark unter dem Zeichen der Pandemie. „Ich danke jedem einzelnen Mitarbeiter und jeder einzelnen Mitarbeiterin in unserer Organisation für ihre Flexibilität und den umsichtigen Umgang, die uns geholfen haben, diese Herausforderung bisher im Großen und Ganzen gut zu überstehen!“, stellte der Direktor anerkennend fest. Inhaltlich legte die Versammlung auch einen Fokus auf die anstehenden Herausforderungen der kommenden Monate, in denen unter anderem ein neuer Ansatz in der Nutzung der digitalen Infrastruktur entwickelt werden soll. Die zunehmende Digitalisierung und die Notwendigkeit, flexibel auf unterschiedlichste Bedürfnisse reagieren zu können, machen darauf aufmerksam, dass auch dieser Bereich in der pädagogischen Arbeit von elementarer Bedeutung geworden ist und dementsprechend angepasste, stimmige Lösungen gefunden werden müssen. 

Präsidentin Sabina Frei richtete Ihrerseits Dankesworte an die Mitarbeitenden in dieser besonderen Zeit und warf aus Sicht des Verwaltungsrats einen Blick auf die Gesamtinstitution. „Der Blick auf die Zahlen zeigt uns, dass qualitätsvolle sozialpädagogische Arbeit ihren Preis hat und es bleibt unser Anspruch und unsere  Herausforderung, diese auch für die Zukunft zu sichern.

Gleichsam war es der Präsidentin auch wichtig, einen positiv stimmenden Anreiz zu setzen: „Wir hoffen, unser geplantes Sommerfest Ende Mai durchführen zu können, um nach dieser schwierigen Zeit auch wieder einmal von Herzen zu feiern. Das haben wir uns alle verdient!“

 

« Zurück